WIN WIN: Interzero @IFAT München 2024

WIN-WIN Interzero @IFAT München 2024 - Gestalten wir die Kreislaufwirtschaft gemeinsam!

Besuchen Sie uns vom 13. bis 17. Mai 2024 auf der IFAT in München, der weltweit führenden Messe für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft. In Halle A6, Stand 450, stellen wir unsere innovativen Kreislauflösungen und neuesten Entwicklungen im Bereich des effizienten Kunststoffrecyclings vor.

Abfallvermeidung, Re-Use und das Recycling von Wertstoffen tragen messbar zur Entlastung unseres Planeten bei – und eröffnen neue, nachhaltige Perspektiven für Wirtschaft und Gesellschaft. „WIN-WIN“ lautet daher auch das Motto unseres Messeauftritts.

Als Gewinner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2024 präsentieren wir, wie Unternehmen und Umwelt von der Kreislaufwirtschaft profitieren. Tauschen Sie sich mit uns über die neuesten Trends und Entwicklungen der Circular Economy aus.

Und lernen Sie konkrete Lösungsangebote aus unseren Unternehmensbereichen kennen:

  • Kreislauflösungen
  • Kunststoffrecycling
  • Angebot der Interseroh+

WIN WIN: Interzero @IFAT 2024 – Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses GoGreen Tagesticket
Registrieren Sie sich mit dem Stichwort IFAT bei marketing@interzero.at und erhalten Sie einen Gutscheincode für ein kostenloses Tagesticket, das automatisch einen Klimaschutzbeitrag zur Kompensation der Anreiseemissionen leistet.

Interessieren Sie sich für ein persönliches Gespräch? Wir sind gerne für Sie da!
>> Jetzt antworten und Termin sichern! 

Aktuelle News:

IES Integrierte Nachhaltigkeitslösungen

Mit IES zu profitablen und nachhaltigen Geschäftsmodellen!
Interzero transformiert Abfall in Wert

EU Neue Regelungen PPWR

Neue EU-Regeln: 
PPWR definiert Recycling und Verpackung neu

Webinar zur CSRD Richtlinie

SAVE THE DATE: Webinar
Wie das Environmental Sustainabiliity Dashboard Ihre Nachhatltigkeitsziele unterstützt


Über Interzero:

Interzero ist einer der führenden Dienstleister rund um die Schließung von Produkt-, Material- und Logistikkreisläufen sowie Innovationsführer im Kunststoffrecycling mit der größten Sortierkapazität Europas. Unter dem Leitgedanken „zero waste solutions“ unterstützt das Unternehmen über 50.000 Kunden europaweit zum verantwortungsbewussten Umgang mit Wertstoffen und hilft ihnen so, ihre eigene Nachhaltigkeitsleistung zu verbessern und Primärressourcen zu schonen. Mit rund 2.000 Mitarbeiter:innen erzielt das Unternehmen einen Umsatz von über einer Milliarde Euro (2021). Durch die Recyclingaktivitäten von Interzero konnten lt. Fraunhofer UMSICHT allein im Jahr 2022 eine Million Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Primärproduktion und über 8,7 Millionen Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.interzero.at.

Mehr erfahren Sie in unsere aktuellen Broschüre zu „resources SAVED by recycling“

Kontakt

office@interzero.at


    Ballenpresse im Einsatz

    Effiziente Abfallverwertung: Interzero bietet zukunftsfähige Lösungen für die Industrie

    Die Abfallentsorgung stellt viele Industrieunternehmen vor komplexe Herausforderungen. Laut einer aktuellen Studie wünschen sich 80 % der befragten Unternehmen dafür effiziente Lösungen, 66 % wollen die notwendigen Arbeitsprozesse gänzlich auslagern. Der Umweltdienstleister Interzero bietet dafür innovative Entsorgungskonzepte und Hightech-Lösungen, die nicht nur eine vollständige Wiederverwertung von Wertstoffen aller Art ermöglichen, sondern auch Kosten einsparen.

    Wien, 15. April 2024 – Jedes Jahr fallen in Österreich rund 70 Millionen Tonnen Abfall an – einen großen Teil davon machen Verpackungen für die Industrie aus. Doch hierbei handelt es sich nicht bloß um Abfälle, sondern um wertvolle Rohstoffe, die wiederverwertet werden können – und sogar müssen. Aktuelle Gesetze wie die seit 1. Jänner 2023 geltende neue österreichische Verpackungsverordnung und die geplante EU-Verpackungsverordnung geben hier den Takt vor: Um die Recyclingquoten in Österreich zu erhöhen und eine klimaneutrale Kreislaufwirtschaft bis 2050 zu verwirklichen, müssen Abfälle so lange wie möglich wiederverwertet werden. Doch nur wenn Abfälle richtig entsorgt werden, können daraus Wertstoffe für die Wiederverwertung entstehen. Deshalb sind Betriebe zu einer fachgerechten Entsorgung gesetzlich verpflichtet. In der Praxis bedeutet das: Abfallmaterialien müssen noch am selben Ort, wo sie anfallen, sortiert und verdichtet werden, um recycelt werden zu können. Für viele Industriebetriebe ergeben sich dabei aber zahlreiche Herausforderungen: Verpackungen werden meist noch händisch zerkleinert, Sammelstellen laufen über und häufige Abholtransporte verursachen hohe CO2-Emissionen und Entsorgungskosten.

    Profitable Abfallverwertung: 80 % der Führungskräfte wünschen sich effizientere Prozesse

    Um das Abfallmanagement effizient zu gestalten, entwickelt Interzero als Innovationstreiber für die Kreislaufwirtschaft maßgeschneiderte Komplettlösungen – vom Recyclingkonzept über die Abwicklung der Entsorgung bis hin zur profitablen Abfallverwertung. Wie eine aktuelle Studie1 zeigt, ist die Nachfrage nach solchen Lösungen hoch: Rund 80 % der befragten Führungskräfte in Europa möchten auf effizientere Prozesse, Maßnahmen zur Abfallreduzierung und Kreislauflösungen setzen. Für die Entwicklung solcher Lösungen möchten rund 40 % externe Beratungsdienstleister heranziehen. Zwei Drittel (66 %) möchten dabei auch Arbeitsprozesse ganz auslagern können.

     

    „Durch innovative Entsorgungslösungen können Unternehmen Abfälle in Wertstoffe umwandeln und gleichzeitig Kosten, Zeit und CO2-Emissionen einsparen. Zudem können sie zusätzliche Einnahmen aus ihren Abfallströmen generieren. Die richtige Entsorgung ist dabei das A und O. Als Komplettanbieter unterstützen wir hier bei allen Prozessschritten und ermöglichen so ein effizientes und profitables Abfallmanagement“, erklärt Martin Ulke, Geschäftsführer von Interzero Circular Solutions Europe.

     

    Bis zu 90 % weniger Volumen: Hightech-Lösungen sparen Transport- und Entsorgungskosten

    Um Abfälle als Wertstoffe wiederverwerten zu können, müssen sie zunächst sortiert und zerkleinert werden. Hier setzt Interzero bereits seit vielen Jahren auf die leistungsstarken Hightech-Maschinen der beiden weltweit führenden Anbieter ORWAK und Avermann und vertreibt diese als einer der wenigen offiziellen Handelspartnern in Österreich. Mit diesen Abfallverdichtungs- und Ballenpresssystemen können große Mengen an Verpackungs- und Abfallmaterialien – wie zum Beispiel Karton, Folien, PET-Flaschen, Dosen oder auch Restmüll – per Knopfdruck direkt an der Quelle sortiert und geräuscharm zu Ballen gepresst werden. Dadurch können die Abfallmengen auf bis zu 10 % ihres ursprünglichen Volumens reduziert werden, wodurch Transport- und Entsorgungskosten eingespart und Umweltauswirkungen minimiert werden. Nach dem Pressen kann das Material direkt von Interzero abgeholt werden, das dieses Material kauft, recycelt und der Industrie zum Wiedereinsatz bereitstellt.

     

    Der Einsatz von Abfallverdichtungssystemen spart nicht nur jede Menge Platz, sondern auch viel Zeit. Denn die Abfallkomprimierung erfolgt nun ganz ohne händische Kraftanstrengung und bei deutlich reduzierter Verletzungsgefahr. So tragen die Lösungen zur Abfallverdichtung von Interzero entscheidend zu mehr Effizienz und Effektivität bei. Sie ermöglichen nachhaltiges Wirtschaften, verbessern den Arbeitsschutz und helfen bei der Einhaltung von Umweltrichtlinien. Das reduziert Entsorgungskosten und verbessert den ökologischen Fußabdruck“, so Martin Ulke.

     

    Erfolgreiche Umsetzung in der Industrie: SWARCO und Sto als Vorzeigeunternehmen

    Viele Industriebetriebe stehen vor der Herausforderung, große Abfallmengen effizient und platzsparend entsorgen zu müssen. Mulden sind aufgrund des hohen Abfallaufkommens schnell überfüllt – häufige Abholfahrten und hohe Entsorgungskosten sind die Folge. Deshalb setzen viele führende Industrieunternehmen bereits seit Jahren auf effiziente Lösungen zur Abfallverdichtung von Interzero. So beispielsweise SWARCO Road Marking Systems– eine Division des österreichischen Verkehrstechnikkonzerns SWARCO – sowie die Firma STO am Standort Villach. Große Mengen an Kunststoffverpackungen wie Transportsäcke (Big Bags) und Folien – die teilweise bisher von Mitarbeitenden mit Hilfe eines Staplers gepresst wurden – können nun durch den Einsatz von Abfallpressen einfach gesammelt und in kürzester Zeit verdichtet werden. Dadurch können Kosten, Zeit und CO2-Emissionen eingespart werden. „Was für unsere Mitarbeitenden bisher ein anstrengender Kraftakt war, kann durch eine Containerpresse nun effizient bewältigt werden. Dadurch können wir unsere Abfallmengen reduzieren, wodurch weniger Abholtransporte und somit auch weniger CO2-Emissionen und Entsorgungskosten anfallen. Zudem unterstützt Interzero uns auch dabei, alle gesetzlichen Verpflichtungen bei der Abfallentsorgung zu erfüllen“, erklärt Daniel Rumbold, Leiter Logistik bei Sto Österreich.

    Wie durch Abfallverdichtung nicht nur Kosten und CO2 eingespart, sondern auch Erlöse generiert werden können, zeigt SWARCO Road Marking Systems bereits an mehreren Standorten in Österreich. Durch die Nutzung mehrerer Ballenpressen werden Kartonagen, Folien und Big Bags per Knopfdruck sortenrein zu Ballen gepresst. Die Ballen werden anschließend von einem Recyclingunternehmen abgeholt, das die gepressten Materialien verarbeitet und als Wertstoffe entsprechend vergütet.

    Die Zusammenarbeit mit Interzero hat das Bewusstsein unserer Mitarbeitenden verändert – viele haben nun erkannt, dass mithilfe von modernen Lösungen, Abfälle in Wertstoffe umgewandelt werden können. Durch die effiziente Abfallverdichtung können wir nicht nur Kosten und CO2 sparen, sondern auch Einnahmen aus unseren Abfallströmen generieren. Angesichts der vielen Vorteile möchten wir die Nutzung der Pressen auf weitere Standorte ausweiten“, erklärt Martina Dobner, CSR Specialist bei SWARCO Road Marking Systems.

    1Die Studie wurde im Juli 2023 im Auftrag von Interzero von Target Research in Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Serbien und Polen durchgeführt. Befragt wurden 235 C-Level-Führungskräfte in mittleren und großen Unternehmen aus Industrie, Handel sowie Lebensmittel- und Getränkeindustrie.

    Weitere Infos zu unseren Maschinen finden Sie auf unserer Website: Machine Trading Platform – Interzero Austria Produktplattform


    Über Interzero:

    Interzero ist einer der führenden Dienstleister rund um die Schließung von Produkt-, Material- und Logistikkreisläufen sowie Innovationsführer im Kunststoffrecycling mit der größten Sortierkapazität Europas. Unter dem Leitgedanken „zero waste solutions“ unterstützt das Unternehmen über 50.000 Kunden europaweit zum verantwortungsbewussten Umgang mit Wertstoffen und hilft ihnen so, ihre eigene Nachhaltigkeitsleistung zu verbessern und Primärressourcen zu schonen. Mit rund 2.000 Mitarbeiter:innen erzielt das Unternehmen einen Umsatz von über einer Milliarde Euro (2021). Durch die Recyclingaktivitäten von Interzero konnten lt. Fraunhofer UMSICHT allein im Jahr 2022 eine Million Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Primärproduktion und über 8,7 Millionen Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.interzero.at.

    Mehr erfahren Sie in unsere aktuellen Broschüre zu „resources SAVED by recycling“

    Kontakt

    office@interzero.at